Prologen er det Program vi føre:
At de som elske Musik skulle høre
For billig Betaling ret gode Conserter
Af unge Kræfter med unge Hjerter,
Musik af de bedste, de store Mestre!

Saa underfuldt suse de store Træer,
Just Tonernes Skovland er Himlen saa nær;
Fornem af dens Herlighed paa Eders Gang;
Hvert Træ har en Verden i sig fuld af Sang;
Men ogsaa i Skoven maa Smaaærter groe;
Vi ere saadanne. Om ret vi skal trives
Ja det er Noget saa gjerne vi troe
Men om det vil lykkes, ja det maa gives.

Vi skyde fra Jordbunden Blomster og Blad;
Just Nordens Jordbund, den toner med Qvad
Fra Elverhøie og Bautastene;
Og under de mægtige Træers Grene
Vi sætte Spire, Blomst - eller Straa;
Selv de store Træer var engang smaae,
De vil vor Stræben og Længsel forstaae.

Tekst fra: Se tilknyttet bibliografipost

Der Prolog ist das Programm, das wir führen:
daß jene, die die Musik lieben
für eine geringe Bezahlung recht gute Konzerte hören sollen
von jungen Kräften mit jungen Herzen,
Musik der besten, der großen Meister!

So wundervoll rauschen die großen Bäume
daß gerade das Waldland der Töne dem Himmel so nah ist;
glänzend von seienr Herrlichkeit auf Eurem Weg;
Jeder Baum birgt eine Welt in sich, voll mit Gesang;
aber auch im Wald muß das Kleingemüse wachsen;
wir sind solches. Das wir recht gedeihen,
ja, das ist etwas, an das wir gerne glauben wollen,
Aber ob es glücken wird, ja das muß uns geschenkt werden.

Wir treiben aus der Erde Blüten und Blatt hervor;
eben aus der Erde des Nordens; die Töne mit Gesang
von Elfenhügel und Bautastein;
und unter der mächtigen Bäume Äste
setzen wir Keim, Blume - oder Stroh;
selbst die großen Bäume waren einst klein,
sie werden unsere Mühe und unsere Sehnsucht verstehen.

Tekst fra: Se tilknyttet bibliografipost