The Hans Christian Andersen Center

Dato: 28. august 1846
Fra: H.C. Andersen   Til: Oscar Ludwig Bernhard Wolff
Sprog: tysk.

[kladde] Lieber Hr Professor

Aus den Pyreneen geht es jetz wieder gegen Norden, um da in Schnee und Eis recht auf zu blhen! denn aber erst sehen wir uns. Lorck schreibt ber die Gesammt Ausgabe meiner Gedichte da Sie mich ein Paar bersetzen wollten und ich bin bereit zu Hilfe zu seyn, deswegen komme ich knftige Woche auf der Rckreise nach Kopenhagen ber Jena und verweilt ein Paar Tage, wollen Sie dann mit mir arbeiten. Ich habe an Lorck geschrieben da er meinen Band von den dnischen Gedichten hieher schicken sollte. Ich bin auf Ettersburg gewesen, wohnt jetzt bei dem lieben Beaulieu, und flattere von hier, - am nhmliche Tag wie der Knig von Holland Grssen Sie Frohmann und seiner Frau und gedenken Sie mir freundlich Ihr

Tekst fra: Solveig Brunholm (microfilmscanning 12, 239)

Weimar 28 August 1846

Lieber Hr Professor

Aus den Pyreneen geht es jetz wieder gegen Norden, um in Schnee und Eis recht auf zu blhen! aber erst sehen wir uns.

Lorck schreibt ber die Gesammt Ausgabe meiner Gedichte da Sie mich ein Paar bersetzen wollen und ich bin bereit zu Hilfe zu seyn, deswegen komme ich knftige Woche, auf der Rckreise nach Kopenhagen, ueber Jena, und verweilt ein Paar Tage; wollen Sie dann mit mir arbeiten? Ich habe an Lorck geschrieben da er einen Band von den dnischen Gedichten hieher schicken sollte. Ich bin auf Ettersburg beinahe eine Woche gewesen, der Herr Erbgroherzog ist mir so innig und herzlich gewesen. Er wollte da ich bei ihm diesen Winter verweilen sollte, aber ich fhle Drang nach Norden, da zu schreiben, da zu athmen und wieder hinaus zu flattern. Jetzt wohne ich bei dem lieben Beaulieu und geht von hier am nhmlichen Tag wie der Knig von Holland. Grssen Sie / Frohmann und seiner Frau, Gren Sie Michelsen und Haast.

Ihr innig ergebener

H.C. Andersen

[A.L.J. Michelsen 1801-81: slesvigsk historiker, politiker, prof. i Jena]

Friedrich Frommann 1797-1886, forlagsboghandler i Jena, g.m. Allwina 1800-75, blomstermalerinde]

Tekst fra: Solveig Brunholm (Original Tartu)