The Hans Christian Andersen Center

Dato: 24. maj 1845
Fra: H.C. Andersen   Til: Johanne Zimmermann
Sprog: tysk.

Kjbenhavn 24 Mai 1845

Liebe Frau von Zimmermann.

Werden Sie mir vergeben dass ich noch nicht geschrieben, meine Freude und Dank ber das Brief und das schne Bild noch nicht ausgesprochen habe, aber es fllt mir so schwer deutsche Briefe zu schreiben, wie schlecht sie auch werden.

Ein junger Freund von mir Cand. Recke, ein aecht poetisches Gemth geht af einigen Wochen nach dem Auslande, ich empfehle Ihm Ihren freundlichen Schutz.

Im Sommer gehe ich nach Augustenburg, der Herzog und die Herzoginn feierte ihre silberne Hochzeit, und ich bin eingeladen; im Winter komme ich nach Berlin und von da, hoffe ich, gehe es nach Spanien.

Hier sind die Mhrchen bersetzt von / Petit, leider sehr schlecht, hie und da sind Stcken eingeschoben die ganz und gar aus dem Ton fallen in der ich erzhle, da sind Zustze die beim Lesen den Eindruck auf mich machen als schneide man Fleisch aus meinem eigenen Leibe, lange Umschreibungen - o ich konnte darber weinen! und doch schicke ich dieses Buch, denn nur von dieses habe ich ein Exemplar im Besitz. Im Winter bringe ich etwas Besseres!

mit wahrer und inniger Ergebenheit

H. C. Andersen

[Udskrift]

Wohlgebohrene

Frau Johanne Zimmermann

Behrenstrase 56

1 Trp

in

Berlin

Tekst fra: Solveig Brunholm (LP 91, billed 6284-85)