The Hans Christian Andersen Center

Dato: 2. april 1858
Fra: H.C. Andersen   Til: Carl Alexander
Sprog: tysk.

139 Andersen an Carl Alexander

Kopenhagen 2 April 1858.

Mein hoher, edler Groherzog!

An diesem meinem Festtage wei ich da Sie, Konigl: Hoheit, mich in freundlichem Andenken habem, Sie haben es selbst in Ihrem letzten lieben Brief gesagt. Ich sitze hier umgeben von Blumen und Orangen, mit welchen Freu(n)de und Freundinnen mein kleines Zimmer geschmckt haben. Von hier fliegen meine Gedanken nach dem Schloe in Weimar, zu Ihnen, mein theurer, edler Groherzog; und eben / des wegen mu der Brief heute abgehen, weil ich eine wirklich gute Uebersetzung von einer meiner "Historien": "Die Nachtmtze eines Junggesellen" mitschicken kann. Eine Dame aus Holstein, welche in dieser Zeit in Kopenhagen war, hat sie bersetzt undauf meine Bitte mir selbige speciel zu dieser Verwendung bergeben, da mit Sie, hoher Herr, doch vor Herbst eine meiner neuesten Arbeiten sehen knnen. Diese "Mahrchen und Historien" erschienen 3 Martz, (2000 Exemplare) waren am 12ten desselben Monats ergriffen, und eine neue / Auflagen, (wieder 2000) ist schon da. Einen so gewaltigen Absatz hat noch keins von meinen Bchern hier erhalten, und ich habe berhaupt von dieser Arbeit nur Anerkennung und Freude.

Ich bitte Ew: Konigl Hoheit mich der Konigliche Gemalin und die Kaiserlichen Mutter gndigst zu empfehlen. Gott segne und erfreue Sie mein hoher theurer Groherzog!

Ihr Konigl: Hoheits

treu ergebener H.C. Andersen.

Tekst fra: Ivy York Mller-Christensen