The Hans Christian Andersen Center

Dato: 4. februar 1845
Fra: Heinrich Zeise   Til: H.C. Andersen
Sprog: tysk.

Altona d. 4. Februar 45

Lieber Herr Andersen!

Ihren freundliehen Brief vom 16. Jan. erhielt ich vor einigen Tagen von dem Buchhandler Kittler. Fr die bersendung Ihrer neuen Mhrchen sage ich Ihnen meinen herzliehsten Dank. Sie haben mir durch diese, so wie durch Ihre andern Sehriften schon so manche frohe Stunde bereitet, wofr ich Ihnen immer dankbar sein werde.

Die von Kittler besorgte Ausgabe Ihrer Mhrchen hat allgemeinen Beifall gefunden; ungeachtet die bersetzung manches zu wnschen brig lt. Sie sehreiben mir, lieber Hr. Andersen, da Sie gleich nach dem Empfang der von mir bersetzten Gedichte, einen Brief, durch einen Reisenden an mich gesandt haben, der einige Fragen enthielt; ieh habe den Brief aber nicht erhalten, und der Reisende mu ihn entweder verloren, oder meine Adresse nicht gewut haben. Wrde ich Ihren Brief erhalten haben, dann wre er auch sicherlich sogleich von mir beantwortet worden. Ich vermuthete schon, da die bersetzung Ihrer Gedichte Ihnen nicht gefallen habe, und sandte Ihnen deshalb auch nicht die Gedichte, "Det syge Hjerte" "Hvad jeg elsker" "Hytten" og "Naar Jordelarven brister", welche ich einige Wochen darauf in den lit. krit. Blttern mittheilte, da ich nun aber aus Ihrem freundlichen Briefe sehe, da meine Vermuthung ungegrndet gewesen ist, so werde ich mir von Dr. Wienbarg diese Gedichte verschaffen, und Sie Ihnen mit der ersten Gelegenheit zusenden; ich habe mir noch mehrere Ihrer Gedichte angezeichnet, welche ich in Wienbargs Blttern bald verffentlichen werde. -

Herr Dr. Wienbarg und mein Vater lassen Sie herzlich gren; dem Herrn Konfer. rsted, bitte ich Sie, den freundlichsten Gru zu berbringen. Es ersucht Sie nun, hochgeschtzter Herr Andersen, die mir in dem verloren gegangenen Briefe, enthaltenen Fragen, nochmals zu stellen

Aufschrift:

Herrn H. C. Andersen cand. phil. (Hotel du Nord, paa Kongens Nytorv.)

Ihr sehr ergebener H. Zeise

Tekst fra: H.C. Andersens Hus