The Hans Christian Andersen Center

Dato: 6. december 1844
Fra: H.C. Andersen   Til: Wilhelmine von der Decken
Sprog: tysk.

Kopenhagen 6 Decemb 1844

Liebe, fortreffliche Frau Barroninn!

Mein Gruss und die neue Mrchen bringt hier der junge ausgezeichnete Bildhauer: Kolberg, vileicht wird er ein zweite Thorwaldsen. Er verweilt nun etliche Tage in Dresden und geht dann nach Rom. Leider, kann ich gar nicht Deutsch schreibt, sonst wollte ich erzhlen, wie schn der Sommer auch in Dnemark ist vergangen. Durch Einladung unssere gndige, liebenswrdige Knigin kamen ich nach Fhr und die Halligen, der Knig und die Kniginn sind beyde persnlich so liebenwrdig, dass sie von allen Menschen gekannt, auch von Allen in der Welt geliebt werden mssten. Ich verlebte da, schne Stunden; aus Fhr ging ich nach Augustenborg, und verweilte bei der Herzoglichen Familie, wo Alles war heimlich und gut; erst in October kam ich wieder nach Kopenhagen, hat neue Mrchen geschrieben, "Tannenbaum", "Die Schneeknignn" & die sind noch nicht gedruckt; bald wird eine neue Drama: die Glcksblume gegeben, und dann - fngt der Frhling an und - ja ich hoffe - im Sommer sehen wir uns wieder. Grssen Sie die lieben Tchtern, der Herr Falkenstein, Frulein Egloffstein, Blow und Retzsch den lieben Retzsch! Sie leben in meinem Herzen, ich freue mich wie ein Kind einst All wieder zu begegen. Leben Sie wohl, wie der Sohn, schreibe ich an die liebe Mutter und - nicht wahr - die Mutter ist nachsichtig mit den Schreibfehler!

Ihr innig ergebener

H C Andersen

Mein Adresse ist

Hotel du Nord in Kopenhagen

Tekst fra: H.C. Andersens Hus