The Hans Christian Andersen Center

Dato: 16. januar 1847
Fra: H.C. Andersen   Til: Alexander von Humboldt
Sprog: tysk.

Copenhagen 16 Jan 47

Ew: Excellenz!

Wie oft und innig sind Sie in meien Gedanken! All Ihre Gte und Freundlichkeit fr mich in Berlin voriges Jahr vergesse ich nie. Fr die deutsche Gesammt-Ausgabe meiner Schriften habe ich eine Selbstbiographie geschrieben, die nicht nur die beste Beleuchtung fr meine Dichtungen, sondern, wie ich glaube, als ein schnes Mhrchen von dem Herr Gott selbst fr sich steht; nur er kann so dichten. Er will mir viel Freude machen, wenn ich hre, da Alexander Humboldt das Buchlein gelesen hat.

Dem Knig und die Kniginn bin ich vom Herzen dankbar, leider kann ich nur Liebe so aussprechen, wie alle gewhnliche Menschen, aber Sie, bringen Sie mir gndigst in Erinnerung und berreichen Sie, wenn ich bitten darf, die fr dem Knig bestimmte Exemplar, er wird mir gndigst erlauben, da ich auch die folgenden Bnde, almhlich wie sie herauskommen, nachschicken darf. Ich denke oft an die fr mich schnen Stunden in Potsdam; Bedanken Si: Ew. Exzelenz, den edlen Knig der mir so viel / Gnade und FFreude zugetheilt hat, so wie ich Eure Exzellenz danke!

ehlenschlager und rsted schicken viele innige Gre; Cosmos ist jetzt ins Dnische bersetzt obschon es nicht nthig war, denn alle gebildeten Dnen lesen Deutsch.

Ihr innig ergebener

dankbarer

H.C. Andersen

Tekst fra: Solveig Brunholm