The Hans Christian Andersen Center

Dato: 25. juli 1834
Fra: Adelbert von Chamisso   Til: H.C. Andersen
Sprog: tysk.

0 lasset uns, in dieser dstern, bangen Zeit,

Wo hoch anschwellend donnernd der Geschichte Strom

Die starre langgehegte Eisesdecke sprengt,

Das neue Leben unter Trmmern bricht hervor,

Und sich in Strmen umgestalten will die Welt,

0 lasset uns, ihr Freunde, - rings verhallt das Lied

Und unserm heitern Saitenspiele lauscht kein Ohr -

Dennoch die Gttergabe des Gesanges treu

Im reinen Busen hgen, wahren, dass vielleicht

Wir hochergraute Barden einst die Sonne noch

Mit Hochgesang begrssen, welche das Gewlk

Zertheilend die verjngte Welt bescheinen wird.

Prophetisch, Freunde, bring ich dieses volle Glas

Der fernen Zukunft einer andern Liederzeit.

Zur freundlichen Erinnerung lieber Andersen, schrebe ich Ihnen hier diese Zeilen, die Sie mich Anno 1831 sprechen hrten, und die heute noch 25. Jul. 1834 bei unserm Wiedersehen gesprochen werden knnen.

Adelbert v Chamisso

Tekst fra: H. C. Andersens Album