The Hans Christian Andersen Center

Dato: 14. juni 1844
Fra: Frederik (Frits) Petit   Til: H.C. Andersen
Sprog: dansk.

[Citeret fra "Omkring Levnedsbogen"]

Das besagter Lenz das Prachtexemplar von einem unverschmten Windbeutel ist, habe ich Dir schon langst gesagt, und Du wirst endlich jetzt wohl selbst zu der Erfahrung gelangt seyn.

Forelbigt blot dette til hans Underretning, at Lenz endnu ikke sknkede Trykningen af Thorvaldsen-Biografien en Tanke! Eventyrene skulde han ikke regne med at se paa denne Side Jul (altsaa et Aars Forsinkelse!) og maaske kom de aldrig i Bogform; i Stedet herfor var det Lenz' Hensigt at trykke dem efterhaanden i Freischtz.

Kurz Lenz hat, wenn auch vielleicht den Willen, doch nicht die Krfte zu irgend einem grsseren Unternehemen, er hat weder Geld noch Credit.

At han og Andersen skulde falde i Hnderne paa saadan et Menneske! Andersen br stille ham overfor et Ultimatum: enten udsendes Thorvaladsen-Biografien indenfor en bestemt Frist, eller Andersen tager sit Manuskript tilbage og gaar til Vieweg med det. Petit forsger sig tilsidst i den humoristiske Stil:

Die vielen von Dir zu dem Werke angewandten Sommerstunden drfen nicht gleicht verloren gehen an der gyptischen Finsterniss, die in dem ganzen Geschftskreise des herren herrscht, der sich statt lenz lieber "Winter" nennen sollte. Diese Leute sind die Blutigel des armen, schon so sehr geschrpften Schriftstellerkrpers.

Tekst fra: Helge Topse-Jensen