The Hans Christian Andersen Center

Dato: 2. september 1852
Fra: H.C. Andersen   Til: Carl Olivier von Beaulieu-Marconnay
Sprog: tysk.

Eisenach 2 Sept 1855

Lieber theurer Freund!

Ich komme aus der Schweitz, nach Weimar Sie und Ihrer liebe Frau zu besuchen, ich sehne mich danach und wei ich werde freundlich und innig empfangen. Frau von Eisendecher in Frankfurt sagte mir, da Sie mglicherweise noch auf Wilhelmsthal vre [wre] deswegen bin ich hier in Eisenach abgestiegen und schreibe in allereile diese Zeilen. Morgen frh habe ich eine Antwort, ob ich hinaus kommen soll, oder ob Sie schon sind im Begriff nach Weimar zu gehen. Die knigliche Hoheit mchte ich auch gern meine Aufwartung machen. In Wildbad habe ich der Groherzog gesprochen. Ich freue mich wie ein Kind, das liebe Weimar und das Heimaths Haus da zu weidersehen.

Ihr innig ergebener

H.C. Andersen

[Udskrift:] hochwohlgeborene Herrn Kammerherre, Baron Beaulieu Ritter mehrere hohen Orden & Wilhelmsthal bei Eisenach

Tekst fra: Solveig Brunholm (lp 190, billed 6493-94)