Dato: 22. august 1843
Fra: H.C. Andersen   Til: Eduard Vieweg
Sprog: tysk.

Kopenhagen 12 August 1843.

Hochgeehrter, lieber Herr!

Kopenhagen 12 August 1843.

Hochgeehrter, lieber Herr!

Nch langer Abwesenheit kam ich endlich nach Kopenhagen In der vorigen Woche; zufllig erfuhr ich vorgestern, da Die guldendalsche Buchhandlugn ein Packet zu mir htte Ich bekam smot die fr Sein Majestt bestimmten Exemplare. Obgleich dieses Packet, nach Format udn Strke, Mir etwas zu groartig vorkam, sandte ich es gestern Gleich nach Fhr, wo der Knig die Bder benutz und adressiert es an den Minister Grafen Rantzau. Dem Andern, mit meinem Namen bezeichneten Packet vorfand ich 6 sehr schn eingebundenen Exemplare; diese habe ich, da keine Angabe ber die Auswendig derselben mitfolgte, als ein, mit erwiesenen Aufmerksamkeit betrachtet, wofr ich meiner Dank hierdurch abstatte. Dem Professor Abrahams habe ich 1 Exempl. angeboten, weil ich wnschte da er gern besetzen mochte, er hat es aber, ohne Ihre Zustimmung nicht annehmen wollen. Auch bin ich ungewi Ob die jeningen Personen im Auslande an welche ich Sie erzhlt htte Exemplare zur bersenden solche Erhalten haben; z.B. Klara Schumann, Mad: Brockhaus, Kletke Relstab, dem Knig von Preuen, Otto von Griechenland Strmer, Procces, Tieck & - Theilen Sie mir hierber Bald zufllig die nthige Nachricht mit. Wie gehts den Nchstfolgenden Bnde, der Improvisator, O.T. und der Geiger? Schreiben Sie doch! Meine Adresse in Kopenhagen, Ist: Dem Konferentsrath, Grokreutz, Theaterdirektor Collin. Ihr ganz ergebener Freund und Verehrer

H.C. Andersen.

Tekst fra: Solveig Brunholm