The Hans Christian Andersen Center

Dato: 22. juli 1842
Fra: Conrad Rantzau-Breitenburg   Til: H.C. Andersen
Sprog: tysk.

Breitenburg, den 22 Juli 1842

Ew. Wohlgeboren

erwartete ich am Abend, da die Diligence (=Postkutsche) in Itzehoeankmmt, wo ich einen Wagen fr Sie bestellt hatte, um Sie hierher zu bringen, bits zwlf Uhr und bedauerte es herzlich, als ich am andern Morgen durch Ihren gtigen Brief erfuhr, da Sie gar nicht kommen wrden. Ich hoffe indes, Sie werden mich ein andermal durch einen lngeren Besuch entschdigen, und begreife sehr wohl, da Sie sich nicht so schnell von dem schnen Bregentved und seinen liebenswrdigen Bewohnern trennen knnen. Noch immer gedenke ich mit Vergngen und Dankbarkeit der schnen Tage, die ich dort zugebracht habe. Da Sie eines Geburtstages erwhnen, welchen Sie dort feiern werden, und ich vermute, da es der Geburtstag des Grafen oder dre Grfin oder eines der allerliebsten Kinder ist, so haben Sie doch die Gte, auch meinen herzlichen Glckwunsch abzustatten, so wie ich Sie bitte, mich dem Grafen und der Grfin, die ich beide aufrichtig verehre, bestens zu emfehlen, und den Grafen Fritz (Moltkes Sohn), wenn er sich meiner noch erinnernt, bestens zu gren. In der Hoffnung, Sie spter recht lange hier zu sehen, bitte ich Sie, die Versicherung meiner innigen Hochachtung und herzlichen Ergebenheit zu genehmigen.

Rantzau

Tekst fra: Se tilknyttede bibliografiposter