The Hans Christian Andersen Center

Du har sgt p: +Det +Kongelige +Bibliotek

G til frste fund  Tilbage til sgeresultaterne

Dato: 21. juni 1839
Fra: Julius Eduard Hitzig   Til: H.C. Andersen
Sprog: tysk.

Berlin den 21n Juny 1839

Geehrtester Herr!

Unter den nachgelassenen Papieren unsers unvergesslichen Chamisso habe ich eine Reihe von Briefen von Ihnen vorgefunden, welche von einem so berhmten Dichter zu besitzen, seinen Hinterbliebenen zur Ehre gereicht. Dieser Umstand lsste mich aber voraussetzen, dass auch Sie Briefe von Chamisso aufbewahrt haben werden, und wenn sich darunter solche befinden, welche Sie der Vervielfltigung durch den Druck fr wrdig erachten, so bitte ich ergebenst, mir solche durch den berbringer, meinen Schwiegersohn, Major Baeyer vom Preussischen Generalstabe, zu bersenden, um sie in die Briefsammlung und Biographie Chamissos aufzunehmen, die er mich, in seinem Testamente, herauszugeben beauftragt hat. Ich erlaube mir dabei, Sie die aufrichtigste Verehrung zu versichern des grossen Bewunderers Ihrer seltenen Gaben, welcher sich nennt; Ihr

ergebenster Criminaldirector Dr. Hitzig

Noch neuerdings bei einer Krankheit meiner Enkel, der Kinder des berbringers, haben Ihre Mrchen ihnen alle Leiden verssst. Der "Improvisator" aber ist unsrer Gesellschaft, die Sie ja auch mit Ihrem Besuche erfreuten, unvergesslich. Kehren Sie bald wieder zu uns zurck!

Tekst fra: H. C. Andersens Album